NEOPLAN movingART

Klebebande meets NEOPLAN

Bewegende Kunst: NEOPLAN movingART

Bewegende Kunst oder Kunst, die bewegt?
Design bewegt die Marke NEOPLAN seit jeher. Jetzt inszenieren die Berliner Tape Artists der Klebebande die NEOPLAN Reisebusse als fahrende Kunstwerke.

"Wir holen die Kunst in den öffentlichen Raum zurück"

Kreative und Künstler aus Leidenschaft: Das Berliner Künstlerkollektiv Klebebande rund um Bruno Kolberg, Bodo Höbing und Kolja Bultmann erfindet den Reisebus vollkommen neu – als Leinwand für Kunst.

Klebebande Berlin
Mehr zur Klebebande Video ansehen

"Tape Art ist die Kunst aus ein paar Linienstärken und ein paar Farben teilweise richtig figurative Bilder zu erstellen"

Tape Art ist Kunst mit Klebeband – eine noch sehr junge Kunstform, die zunehmend an Bekanntheit und Beliebtheit in der Streetart-Szene gewinnt. Klebeband ist unglaublich vielseitig einsetzbar, es ist geruchlos, leicht entfernbar und es können große Flächen in kürzester Zeit bespielt werden. Die Klebebande entwickelte außerdem Tape Mapping – eine Kombination von Tape Art und Video Mapping. Hierbei entstehen durch die Projektion von Videosequenzen fantastische Effekte und optische Täuschungen.

Der NEOPLAN Cityliner mit Tape Art der Klebebande Berlin

Klebebande Berlin Projekt

Der NEOPLAN Skyliner mit Tape Art der Klebebande Berlin

Oktober 2017: Klebebande meets Skyliner

Auf der größten Bus-Fachmesse – der Busworld in Kortrijk, Belgien – wurde das erste fahrende Kunstwerk präsentiert. Der NEOPLAN Skyliner zum Thema "City Density" in Neonpink, Gold und Schwarz spiegelt die Verdichtung im städtischen Raum wider.

"Der Entwurf ist eine sehr abstrakte Interpretation von einem urbanen Raum. Wie wenn man im Reisebus sitzt, durch ne Stadt fährt, in den Himmel guckt und die Häuser fliegen an einem vorbei."

NEOPLAN Skyliner nach Beklebung durch die Klebebande

Starke Formen und eine klare Linienführung – angelehnt an die Skyline einer Großstadt.

Video starten
Entwurf Skyliner und Klebeband in Gold

3.000 Meter Spezial-Klebeband, einen Entwurf, viele Rollen Klebeband

in Neonpink, Schwarz und Gold sowie Musik – mehr brauchte es nicht, damit binnen vier Tagen aus einem weißen NEOPLAN Skyliner ein rollendes Kunstwerk entstand.

März 2018: Klebebande meets Cityliner

Die MAN BusDays 2018 in München. Grundlage des Konzepts "Performing Geometrics" für den NEOPLAN Cityliner ist die darstellende Geometrie - der Abstraktion und Vereinfachung komplexer dreidimensionaler Gebilde. Die neon-orange, schwarzen und kupferfarbenen Dreiecke erinnern an die spitzen Dachgiebel ländlicher Häuser und Höfe.

NEOPLAN Cityliner Detailaufnahme

NEOPLAN Cityliner Detail der Beklebung in Orange, Kupferfarben und Schwarz

NEOPLAN Cityliner Beklebung durch die Klebebande

NEOPLAN Cityliner Beklebung durch die Klebebande Berlin

Mit viel Augenmaß, ein paar Farben und Linienstärken wird der Cityliner kunstvoll inszeniert.

Video starten
Detail der Cityliner Beklebung

Fakten, Fakten, Fakten

Was es braucht, um einen Bus in ein fahrendes Kunstwerk zu verwandeln, erfahren Sie im Video.

Video starten

September 2018: Klebebande meets Tourliner

Alle guten Dinge sind drei: Pünktlich zur IAA 2018 folgt auch der dritte NEOPLAN Bus – der Tourliner. Aufwändig beklebt in Neongelb, Schwarz und Weiß auf champagner-farbenem Metalliclack.

Der Tourliner mit Beklebung der Klebebande

Heckansicht des NEOPLAN Tourliner mit Beklebung der Klebebande

Detailaufnahme des NEOPLAN Tourliner mit Beklebung der Klebebande

Einzelne Gebäude und ihre architektonischen Besonderheiten reduziert auf Linien und geometrische Formen

NEOPLAN Tourliner mit Beklebung der Klebebande Berlin

Anders als die beiden Vorgänger...

Beim NEOPLAN Tourliner wurde erstmals kein weißer Bus beklebt, sondern unter anderem auch mit weißem Klebeband auf einem metallicgrauen Lack gearbeitet.

Der NEOPLAN Tourliner mit Beklebung der Klebebande auf der Teststrecke

MAN Bus Forum München, vier Künstler, zweieinhalb Tage

So wurde - last but not least - auch der Tourliner in Szene gesetzt.

Video ansehen